Konzept

Die Bücherstube

Auf der Basis gespendeter Bücher und ausgewählter Literatur ist die Bücherstube ein offener Ort, um Feriengästen und Anwohnern in gemütlicher Atmosphäre „Freien Zutritt zu Literatur“ zu bieten. Gleichzeitig Schmökerstube, Tauschbörse, Antiquariat und Lesungs- und Diskussionsraum soll die Bücherstube ein Forum sein für verschiedene Formen des Austauschs und möchte so einen bewussten Gegenpol zu Fernsehen und Computer setzen. Auch hier können regelmäßig  kulturelle Veranstaltungen stattfinden.

Kultur

Das zweistöckige Mühlengebäude hat eine Grundfläche von ca. 70 Quandratmetern. Es bietet Raum und gleichzeitig Kulisse, öffentliche kulturelle Veranstaltungen durchzuführen. Im Alten Kornlager des Mühlengebäudes ist die Entstehung und der Betrieb eines Kultursaales geplant. Im Alten Sägewerk soll ein kinderfreundliches Literaturcafé eingerichtet werden. Weiterhin ist Platz für den Ausbau dreier Pensionszimmer mit Übernachtungs-möglichkeiten für je zwei Personen. Feriengäste können das Literaturcafé als Bibliothek und Aufenthaltsraum nutzen, Literaturveranstaltungen und Lesungen können durchgeführt werden. Sowohl der Kultursaal als auch die große Scheune können ebenfalls für Lesungen, außerdem für Filmvorführungen, Konzerte, Feiern und Seminare/Tagungen genutzt werden. Bereits jetzt werden beim Kultursommer Veranstaltungen in der Scheune und im Café durchgeführt.

Urlaub für Alle

Eine besondere Herausforderung stellt sich uns, die Anlage der Neuen Mühle behindertengerecht (d.h. weitestgehend barrierefrei) zu gestalten und dabei behutsam voruzugehen, um die Atmosphäre des Bauernhofs zu wahren: Im ehemaligen Wohngebäude des Müllers der Neuen Mühle sollen im Erdgeschoss zwei behindertengerechte Ferienwohnungen für vier bis sechs Personen entstehen. Auch dies erfordert sowohl eine rollstuhlgerechte Einrichtung in allen Bereichen des täglichen Lebens   (Küche, Bad etc.) als auch die Ausstattung der Wohnung mit einem Pflegebett für schwerstbehinderte Familienangehörige. Terrasse und Garten sollten mit den Pflegebedürftigen im Pflegebett erreichbar, Wege rollstuhlgerecht ausgebaut sein. Ein Rollstuhl-Fahrrad wird zur Ausleihe vorhanden sein, um den vor der Anlage vorbeiführenden Fläming-Skate®  nutzen zu können. Zielgruppe für diese Wohnungen sind vor allem Familien mit Kindern, in denen mindestens ein Familienmitglied behindert ist. Feriengäste werden die Möglichkeit haben, sich in einem eigenen Garten (ca. 1000 qm) wie zu Hause zu fühlen: Er befindet sich in Sichtweite der Ferienwohnungen, sicher abgezäunt und von Bäumen und Sträuchern umwachsen vor der Straße und dem Fluss. Sie können einen Spielplatz, einen Wasserspielplatz und eine Feuerstelle nutzen; Gartenmöbel etc. stehen zur Verfügung. Fernsehen wird nicht zur Verfügung gestellt, denn die Feriengäste können den Kultursaal mit ausgewählten Filmen als Familienkino sowie das Literaturcafé als Aufenthaltsraum und Bibliothek nutzen und sie haben die Möglichkeit, die stattfindenden Kulturveranstaltungen zu besuchen. Die Familien können am Leben auf dem Gehöft teilnehmen, Tiere füttern, unter fachkundiger Anleitung reiten, Kutschausflüge unternehmen etc. Umfangreiche Informationen zu Freizeitangeboten der Umgebung werden zur Verfügung gestellt. So entsteht ein rundes und umfangreiches Angebot, welches Kultur, Gastronomie und Ferien auf dem Bauernhof mit Tieren und ökologischem Gartenbau umfasst und einen bewussten Gegenpol zum medienbestimmten Alltag schafft.